Freie Anwaltswahl in Gefahr?

„Vertrags- & Vertrauensanwälte“ – der Versicherer!

Die "freie Anwaltswahl" war und ist noch immer ein unverrückbarer Grundstein in den Versicherungsbedingungen der Rechtsschutzversicherer. Seit einiger Zeit ist allerdings eine verstärkte Steuerung der Rechtsschutzversicherer zu sog. "Vertrauensanwälten" wie z. B. beim ACE, "Kooperationsanwälten" oder auch "Vertragsanwälten" wie z. B. beim ADAC festzustellen. Obgleich dessen besteht weiterhin freie Anwaltswahl!

Auch wenn Ihnen von Ihrem Rechtsschutzversicherer oder von Automobilclubs wie dem ACE, ADAC usw. bestimmte Vertrags- bzw. Vertrauensanwälte empfohlen werden, können Sie z. B. auch mich als Fachanwalt für Verkehrsrecht und Verkehrsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen.

Mit welchen Zielen die Rechtsschutzversicherer Ihre Kunden/-innen zu bestimmten "Vertragsanwälten" usw. steuern, was im Kern dahinter steckt und weshalb diese Konstellationen u. a. auch für entsprechende Anwälte/-innen nicht ganz unproblematisch sind, stelle ich Ihnen beim nächsten Update meiner Homepage vor.

Meine Empfehlungen!

Schließen Sie einen Verkehrsrechtsschutzvertrag ohne Selbstbeteiligung ab!

Dies ermöglicht Ihnen auch bei „kleineren Bußgeldbescheiden“ z. B. die Überprüfung einer Messung, da Sie ansonsten für den Fall der Aussichtlosigkeit der Verteidigung gegen den Vorwurf neben der Geldbuße auch noch eine Selbstbeteiligung in Höhe von z. B. 150,00 € oder mehr zahlen.

Lassen Sie sich die „freie Anwaltswahl“ Ihres Vertrauensanwalts nicht durch vertragliche Gestaltungen abkaufen!

So wird z.B. vereinbart, dass der Vertrag schadenfrei bleibe, wenn Sie bei einem Vertragsanwalt des Rechtsschutzversicherers einen Termin vereinbaren oder einer Mediation zustimmen, die bereits von vornherein einen Verzicht auf „Ihr Recht“ darstellt.

Anwalt ist Vertrauenssache – bei den „Vertrauens- und Vertragsanwälten“ der Rechtsschutzversicherer handelt es sich um solche Ihres Rechtsschutzversicherers, nicht unbedingt um Ihren „Vertrauensanwalt“! Sie „bezahlen die Musik“ mit Ihren Prämien, insofern bestimmen Sie auch den Anwalt Ihrer Wahl!

Weitere Informationen zum Thema: