Bußgeld – Punkte - Fahrverbot

Messungen aller Art, insb. Geschwindigkeits- & Abstandsmessungen nehmen zu. Dass dabei obgleich der „perfekten“ Messtechnik bei weitem nicht „alles easy“ abläuft, ist ein offenes Geheimnis. Anhand von Spezialliteratur und Erfahrungswerten erhalten Sie von mir eine Einschätzung, ob Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Verteidigung gegen die Messung selbst bzw. gegen ein Fahrverbot bestehen.

Die Darstellung auch nur einzelner Messmethoden würde den Rahmen dieser Homepage sprengen. Ich erörtere mit Ihnen die einzelnen Messgeräte, deren Fehlerquellen und neben technischen natürlich auch die rechtlichen Angriffsmöglichkeiten. Schätzungen zufolge sollen z.B. ca. 20 bis 25 % der Mess-Fotos nicht zur Identifizierung geeignet sein.

Auch eine „Verteidigung auf Zeit“ kann sinnvoll sein, um gravierendere Rechtsfolgen abzuwehren. Erscheint eine Verteidigung wenig erfolgversprechend, ergibt sich im Hinblick auf Punkteintragungen evt. weiterer Beratungsbedarf. Dann kann gegen den drohenden Punktaufbau ggf. präventiv etwas unternommen werden. Unbekannt ist, dass oft auch schon bei kurz hintereinander begangenen, gravierenden Verkehrsverstößen die Fahrerlaubnis auch schon vor Erreichen der 8-Punkte-Grenze entzogen werden kann.

Bezüglich der Neuregelung des "Punkte-Systems" bzw. die Einführung eines "Fahreignungs-Bewertungssystems" klicken Sie bitte hier.